Tiefschutz Test: Das beste Suspensorium im Vergleich

TiefschutzDas Thema Sicherheit im Sport ist in der heutigen Zeit mehr denn je gefragt. Das betrifft vor allem den eigenen Körper, der für viele Leistungs- und Profisportler das Kapital ist. So ist es für viele Sportler außerordentlich wichtig, diesen auch gut zu schützen. Das betrifft neben Sportarten, wie zum Beispiel Eishockey, Handball oder American Football, vor allem auch diverse Kampfsportarten. Denn gerade bei diesen Sportarten ist es äußerst wichtig, dass der Intim- oder auch Genitalbereich ausreichend geschützt ist. Gerade bei einem versehentlich falsch gesetzten Tritt bietet ein Tiefschutz, der auch Suspensorium genannt wird, einen maximalen Schutz. Dabei gehört ein Tiefschutz zu der Grundausstattung und sollte bei jedem Training sowie auch Kampf getragen werden.

Was versteht man unter einem Suspensorium?

Ein Suspensorium gehört neben einem Kopfschutz zu dem wichtigsten Teil der Kampfsport-Ausstattung. Der Tiefschutz ist ein unverzichtbarer Faktor, der dabei hilft, mögliche Verletzungen komplett zu vermeiden. Sehr häufig besteht ein Suspensorium, aus einer schlag- und druckfesten Schale und einem entsprechenden Supporter. Dabei kann die Schale des Tiefschutzes wahlweise aus Carbon oder Plastik bestehen. In der Praxis wird der Unterleibschutz meistens über der Unterwäsche getragen und wie eine herkömmliche Unterhose angezogen. Im oberen Teil eines Suspensoriums befindet sich ein entsprechender Gummi, der häufig mit einem Klettverschluss ausgestattet ist. Hierbei lässt sich der Tiefschutz entsprechend dem Bauchumfang anpassen und erhält dabei einen stabilen und sicheren Halt. Beim Kauf von einem Tiefschutz ist es ebenso sehr wichtig, dass dieser der ausgeübten Sportart angepasst wird. Hierbei kann zwischen den unterschiedlichen Modellen sowie optionalen Größen gewählt werden. Welches Marke und Modell letztlich in Frage kommen, ist wiederum abhängig von der Nutzung sowie dem gewünschten Design.

Vorschau
Testsieger
ShockDoctor Tiefschütz Herren mit Ultra Carbon Flex Cup - Entwickelt für den Kampfsport: Boxen,...
Standard
Venum Erwachsene Tiefschutz Challenger, EU-VENUM-1062, Schwarz, M
Preis-Tipp
Kwon Herren Tiefschutz Economy
Titel
ShockDoctor Tiefschütz Herren mit Ultra Carbon Flex Cup - Entwickelt für den Kampfsport: Boxen,...
Venum Erwachsene Tiefschutz Challenger, EU-VENUM-1062, Schwarz, M
Kwon Herren Tiefschutz Economy
Kundenbewertung
Preis
ab 26,00 EUR
19,99 EUR
ab 7,01 EUR
Testsieger
Vorschau
ShockDoctor Tiefschütz Herren mit Ultra Carbon Flex Cup - Entwickelt für den Kampfsport: Boxen,...
Titel
ShockDoctor Tiefschütz Herren mit Ultra Carbon Flex Cup - Entwickelt für den Kampfsport: Boxen,...
Kundenbewertung
Preis
ab 26,00 EUR
Weitere Infos
Standard
Vorschau
Venum Erwachsene Tiefschutz Challenger, EU-VENUM-1062, Schwarz, M
Titel
Venum Erwachsene Tiefschutz Challenger, EU-VENUM-1062, Schwarz, M
Kundenbewertung
Preis
19,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Kwon Herren Tiefschutz Economy
Titel
Kwon Herren Tiefschutz Economy
Kundenbewertung
Preis
ab 7,01 EUR
Weitere Infos

Der Zweck von einem Suspensorium besteht darin, den Intimbereich und die Genitalien eines Sportlers effektiv und sicher zu schützen. Grundsätzlich kann ein Tiefschutz für unterschiedliche Sportarten verwendet werden. Daher ist eine individuelle Verwendung durchaus möglich ist. Die eingesetzte Schale kann starr oder flexibel sein. Dabei wird die beutelartige Bandage über zwei sehr elastische Bänder gehalten und zugleich fixiert. Das Gesäß liegt dabei völlig frei. Da es jedoch nicht nur verschiedene Materialien gibt, sondern eben auch unterschiedliche Größen, sollte gerade beim Tiefschutz unbedingt darauf geachtet werden, für die persönlichen Bedürfnisse die richtige und passende Größe zu finden. Nur wenn eine optimale Fixierung gewährleistet ist, kann auch ein ausreichender Schutz für den Genitalbereich garantiert werden.

Wo wird der Tiefschutz richtig eingesetzt?

Beim Suspensorium gibt es unterschiedliche Marken und Modelle, die ganz persönlich und individuell auf die entsprechende Sportart abgestimmt werden müssen. Damit du beim Kauf von einem Tiefschutz auch die richtige Wahl triffst, solltest du auf folgendes achten:

Tiefschutz fürs Boxen

Beim Boxen empfiehlt es sich, unbedingt ein Tiefschutz mit einem Unterbauchschutz zu verwenden. Damit kann dein Körper optimal vor kräfteraubenden und schmerzhaften Tiefschlägen geschützt werden. Gerade auch dann, wenn Tiefschläge eben nicht so häufig die Weichteile treffen und auch keine Gefahr für mögliche Verletzungen besteht, können sie dir dennoch die Luft nehmen und dadurch unter Umständen auch einen möglichen Wettkampf entscheiden.

Tiefschutz für MMA

Unter MMA versteht man eine Kampfsportart, die sich sowohl auf dem Boden sowie auch im Stand up abspielt. Für MMA wird ein entsprechender Tiefschutz empfohlen, der über einen äußerst festen Halt verfügt und auch nicht verrutscht. Idealerweise eignet sich für diesen Kampfsport eine Kompressionshose mit passenden Cup oder auch einem Thai Cup. Dabei sollten beide Modelle für eine optimale Bewegungsfreiheit und einen sicheren Schutz dienen. Gerade weil sich MMA zum einen im Stand Up und zum anderen auch auf dem Boden abspielt, benötigt man einen Schützer, der in allen Situationen und Lagen einen festen Halt bietet und auch in keiner Situation verrutscht. Für diese Zwecke ist wie gesagt ein Thai Cup oder auch eine Kompressionshose mit Cup zu empfehlen, da diese einen maximalen Schutz und eine maximale Bewegungsfreiheit bieten.

Unterleibschutz für Frauen

Grundsätzlich wird ein Tiefschutz nicht nur von den Männern bevorzugt. Auch Frauen, die Kampfsport ausüben, müssen sich schützen. Vor allem bei Schlägen und Tritten in den Unterleib kann es zu schweren Verletzungen im Bereich der Gebärmutter sowie auch der Eierstöcke kommen. Daher bietet sich auch für die Frauen ein Tief- mit Unterbachschutz an.

Vorteile und Nachteile eines Tiefschutz

  • Vorteile:
    • Tiefschutz gibt es für Männer, Frauen und Kinder
    • Unterschiedliche Größen
    • Sehr angenehmer Tragekomfort
    • Perfekter Schutz von dem Intimbereich
    • Fast unsichtbar zu tragen
    • Verschiedene Materialien
  • Nachteile:
    • Je nach Ausführung und Modell relativ hohe Preise

Was muss beim Kauf von einem Tiefschutz geachtet werden?

Bevor du einen Tiefschutz kaufst, solltest du mehrere Modelle und Varianten einem Vergleich unterziehen. Gerade bei einem Vergleich wirst du feststellen, wie viele Marken und Modelle es gibt. Zusätzlich kannst du auch den einen oder anderen Test im Internet finden. Auf folgende Faktoren solltest du achten:

Modell

Bei der Auswahl von einem Tiefschutz wirst du auf verschiedene Modelle treffen. Dabei solltest du die entsprechenden Modelle unmittelbar auf die jeweilige ausgeübte Sportart abstimmen, damit du zu jeder Zeit einen perfekten und optimalen Schutz vor möglichen Verletzungen hast.

Material

Genauso unterschiedlich wie die Marke und Modell kann bei dem Tiefschutz auch das Material sein. Vor allem in Bezug auf den sogenannten Cup kannst du zwischen mehreren Materialien auswählen. Dabei ist es in jedem Fall wichtig, dass es sich beim Tiefschutz um ein robustes sowie auch atmungsaktives Material handelt. Für welches Material du dich am Ende entschiedest, hängt wiederum auch von der Sportart ab, bei der das Suspensorium entsprechend eingesetzt werden soll.

Pflege und Reinigung

Die Pflege und Reinigung von einem Suspensorium kann recht unterschiedlich ausfallen. Vor allem die Modelle, die einen herausnehmbaren Cup haben, lassen sich schnell und problemlos in einer Waschmaschine reinigen. Von daher ist eine regelmäßige Reinigung nach jedem Training und Kampf äußerst wichtig, um schlechte oder unangenehme Gerüche, zum Beispiel durch Schwitzen, zu vermeiden.

Worauf kommt es bei dem Tragekomfort an?

Passform, Stabilität und Tragekomfort sind die Faktoren, auf die es bei einem hochwertigen Tiefschutz ankommt. Dabei sind genau diese entscheidenden Punkte einem Test oder einer Prüfung zu unterziehen, damit du als Sportler im Training oder Wettkampf die richtige Passform und einen optimalen Tragekomfort hast. Vor allem ist die Stabilität dabei sehr wichtig, da diese mit der entsprechenden Schutzfunktion eines Tiefschutzes gleichzusetzen ist. Denn je stabiler der Hodenschutz gefertigt ist, desto niedriger ist die Verletzungsgefahr, die wiederum von Tritten oder Schlägen in dieser Körperregion ausgeht. Allerdings nicht nur eine besonders gute Schutzfunktion ist bei sehr hochwertigen Suspensorien besonders wichtig. So ist ein besonders guter Tiefschutz nur dann optimal, wenn dieser auch einen ordentlichen Sitz hat. Du solltest unbedingt auf eine gute Passform und einen hohen Tragekomfort achten, damit der Schutz nicht an gewissen Stellen scheuert, unbequem ist oder möglicherweise den Genitalbereich nicht komplett umfasst.

Wie zieht man einen Tiefschutz an?

  • Jockstrap: Einen Jockstrap Tiefschutz zieht man entsprechend wie eine ganz normale Hose an. Ob du den Tiefschutz die durchgehende Zeit trägst und dabei den Cup nur bei Bedarf einsetzt, musst du für dich selbst entscheiden. Allerdings ist dies nicht zu empfehlen, da der Cupbeitel sowie die Gummibänder beim Training stören könnten.
  • Kompressionshose mit einem Cup: Die Kompressionshose mit einem Cup kannst du schnell und locker wie eine ganz normale Shorts anziehen und dabei den Cup je nach Bedarf einsetzen. Im Gegensatz zu einem Jockstrap, lässt sich dabei die Kompressionshose deutlich bequemer unter der vorhandenen Shorts tragen, da diese keine besonders störenden Bändchen hat
  • Thai Cup: Einen Thai Cup zu schnüren, bedarf viel Übung und Können. Diese Technik lässt sich am besten über bestimmte Videos im Internet anschauen.

Welche bekannten Hersteller für den Tiefschutz sind auf dem Markt?

Bekannte Hersteller für einen Tiefschutz sind: Shock Doctor, Kwon, Venum und Phantom Athletics. Auf Amazon sind ebenfalls viele Tiefschutz-Optionen zu finden. Folgende Tiefschütze werden über Amazon als gute Protektoren mit Kaufempfehlung angeboten:

Welcher Suspensorium schneidet im Vergleich gut ab?

Gerade der Schutz des eigenen Körpers spielt beim Sport eine sehr wichtige Rolle. Besonders im Bereich des Genitalbereichs besteht für viele Kampfsportler eine äußerst hohe Empfindlichkeit gegenüber Schlägen und Tritten. Damit es keine sehr weitreichenden Verletzungen gibt, ist es daher sehr wichtig, dass eben dieser Bereich mehr als ausreichend geschützt wird. Die fünf besten Tiefschützer wurden untereinander verglichen und auf wesentliche Merkmale auf Eignung geprüft. Bei dem Test hat sich der Shock Doctor Tiefschutz Flex Cup als klarer Testsieger herauskristallisiert. Die perfekte Passform sorgt für einen sehr hohen Tragekomfort, während wiederum die Lüftungsschlitze eine angenehme Belüftung ermöglichen. Dabei konnte als Tiefschutz-Preissieger der Kwon Tiefschutz das Rennen für sich entscheiden. Die Belüftungslöcher wiederum machen eine perfekte Belüftung möglich. Der sehr flexible Hüftgurt kann ganz individuell eingestellt werden, so dass letztlich ein perfekter Tragekomfort dabei entsteht.

Welcher Tiefschutz ist für Frauen geeignet?

Frauen haben zwar keine sichtbaren Weichteile, jedoch können auch Tritte oder Tiefschläge für weibliche Sportlerinnen sehr schmerzhaft sein. Außerdem besteht auch die große Gefahr von möglichen Verletzungen der Gebärmutter oder der Eierstöcke. Aus diesem Grund sollten auch Frauen gerade bei einem Sparring oder bei Wettkämpfen einen passenden Tiefschutz tragen. Hierbei empfiehlt sich ein Schützer mit einem Unterbauchschutz. Der Schützer sollte an der Stelle sitzen und dabei nicht verrutschen. Die Gefahr eines Verrutschens sollte dabei nicht unterschätzt werden. Ohne einen Schutz oder einem Verrutschen des Tiefschutzes könnten Tritte oder Tiefschläge ansonsten sehr schmerzhaft sein. Hierbei hat der Thai Cup wiederum einen sehr großen Vorteil, da er sich ganz individuell anpassen lässt und dadurch nicht abhängig von der Passform eines Gummizugs oder einer Hose ist.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...